Drahtseile von
Brugg Lifting –
Sicher. Bewährt.
Mit grosser Auswahl.

Bei BRUGG LIFTING erwartet Sie eine grosse Auswahl an Draht- und Stahlseilen, wie Hubseile, Antriebseile, Diepa-Seile und Spezialseile sowie verschiedene Seilendverbindungen wie Schäkel, Kauschen und Schlaufen. Seit Jahren bewährt im Einsatz auf Baustellen, in Produktionshallen, der Industrie und Co.

Bei Interesse nehmen Sie gerne zu uns Kontakt auf oder schauen in unserem Onlineshop und Katalog vorbei.

Drahtseile von
Brugg Lifting –
Sicher. Bewährt.
Mit grosser Auswahl.

Bei BRUGG LIFTING erwartet Sie eine grosse Auswahl an Draht- und Stahlseilen, wie Hubseile, Antriebseile, Diepa-Seile und Spezialseile sowie verschiedene Seilendverbindungen wie Schäkel, Kauschen und Schlaufen. Seit Jahren bewährt im Einsatz auf Baustellen, in Produktionshallen, der Industrie und Co.

Bei Interesse nehmen Sie gerne zu uns Kontakt auf oder schauen in unserem Onlineshop und Katalog vorbei.

Wie ist ein Stahldrahtseil aufgebaut?

Stahldrahtseile sind aus einer Vielzahl von Stahldrähten aufgebaut. Die einzelnen Drähte werden zu Litzen verarbeitet. Anschliessend werden mehrere Litzen zu einem Seilkern verseilt um den, in der abschliessenden Endverseilung, die Aussenlitzen geschlagen werden.

Einige Seilkonstruktionen weisen Kunststoffinnenanteile auf. Vor der Endverseilung wird hierzu, in einem weiteren Arbeitsabschnitt durch ein spezielles Verfahren, ein Kunststoffmantel auf den Seilkern aufgebracht. Selbstverständlich ist es wichtig, im Seilinneren ausreichend Schmiermittel zu etablieren.

Wie wählt man das richtige Drahtseil?

Um das richtige Drahtseil zu wählen, müssen Seileigenschaften, die Seilart und die Seilendverbindungen berücksichtigt werden. Wir geben Ihnen hier einen Überblick über die wichtigsten Aspekte und Auswahlkriterien.

Haben Sie weitere Fragen, wie man das richtige Drahtseil wählt, sind wir unterstützend für Sie da. Nehmen Sie gerne über Telefon oder E-Mail zu uns Kontakt auf.

Seileigenschaften

Zu den wichtigen Seileigenschaften bei der Auswahl des passenden Drahtseils gehören die Drehfreiheit sowie die Schlagrichtung.

Drehfrei oder nicht drehfrei?

Diese Entscheidung muss sehr gewissenhaft erfolgen und es darf dabei kein Fehler unterlaufen. Kurze Seilstandzeiten, Gefügeveränderungen, unkontrollierte Seilrisse und Weiteres könnten die Folge sein.

Drehfreie Seile

Drehfreie Seile müssen vorgesehen werden beim Heben einer ungeführten Last im 1-Strang-Betrieb oder beim Heben einer ungeführten Last mit mehreren Seilsträngen und grossen Hubhöhen. Drehfreie Seile dürfen mit und ohne Seilwirbel (Drallfänger) arbeiten.

Nicht drehfreie Seile

Spannungsarme, dreharme, nicht drehfreie Seile müssen vorgesehen werden beim Heben von geführten Lasten, beim Heben von ungeführten Lasten mit mehreren Seilsträngen und kleinen Hubhöhen (z.B. Elektrozüge) oder beim Heben von Lasten mit paarweisem Einsatz von rechts- und linksgängigen Seilen. Nicht drehfreie Seile dürfen nicht mit Seilwirbel (Drallfänger) arbeiten.

Was ist ein drehfreies Drahtseil?

Ein Drahtseil ist drehfrei, wenn sich das Seil unter Einwirkung einer ungeführten Last nicht oder kaum um die eigene Längsachse dreht bzw. ein sehr geringes Drehmoment auf die Endbefestigungen ausübt. Dies wird erreicht, indem bei drehfreien Seilen der Seilkern eine entgegengesetzt gerichtete Schlagrichtung zur Schlagrichtung des Seiles aufweist. Bei Belastung entstehen somit zwei entgegengesetzt gerichtete Drehmomente.

Was ist ein spannungsfreies Drahtseil?

Ein Drahtseil ist spannungsarm, wenn beim Durchschneiden die Drähte auch ohne Abbindung nicht oder kaum aus dem Seilverband herausspringen und das Seil ausgezogen gerade ohne Rückfederung liegen bleibt.

Was ist ein drehfreies Drahtseil?

Ein Drahtseil ist drehfrei, wenn sich das Seil unter Einwirkung einer ungeführten Last nicht oder kaum um die eigene Längsachse dreht bzw. ein sehr geringes Drehmoment auf die Endbefestigungen ausübt. Dies wird erreicht, indem bei drehfreien Seilen der Seilkern eine entgegengesetzt gerichtete Schlagrichtung zur Schlagrichtung des Seiles aufweist. Bei Belastung entstehen somit zwei entgegengesetzt gerichtete Drehmomente.

Was ist ein spannungsfreies Drahtseil?

Ein Drahtseil ist spannungsarm, wenn beim Durchschneiden die Drähte auch ohne Abbindung nicht oder kaum aus dem Seilverband herausspringen und das Seil ausgezogen gerade ohne Rückfederung liegen bleibt.

Die richtige Schlagrichtung

Die Schlagrichtung (Gängigkeit) des Drahtseils ist die Richtung der Schraubenlinie der Aussenlitzen. Es wird zwischen rechtsgängiger und linksgängiger Schlagrichtung unterschieden. Nicht nur das Drahtseil hat eine Schlagrichtung, sondern auch die Litzen.

Kreuzschlag

Die Schlagrichtung der Drähte in den Aussenlitzen ist entgegengesetzt zu der Schlagrichtung der Litzen im Seil.

Gleichschlag

Die Schlagrichtung der Drähte in den Aussenlitzen ist gleich zu der Schlagrichtung der Litzen im Seil.

Als allgemeine Empfehlung gemäss DIN 15020, sollte auf eine Seiltrommel mit Rechtssteigung der Rillung, ein Drahtseil mit linksgängiger Schlagrichtung aufgelegt werden. Auf einer Trommel mit Linkssteigung der Rillung sollte entsprechend ein rechtsgängiges Seil eingesetzt werden.

Die richtige
Seilart

Je nach Anwendungsgebiet empfiehlt sich eine andere Drahtseilart für Ihren Einsatzzweck.

  • Spiralseile nutzen Sie für statische oder praktisch statische Anwendungen
  • Litzenseile sind für alle normalen Seiltriebe geeignet
  • Spiral-Rundlitzenseile verwenden Sie für Seiltriebe, die ein dreharmes Seil erfordern

Seilendverbindungen im Vergleich

Die meisten Seilendverbindungen vermindern die Mindestbruchkraft. Die Übersicht zeigt einige gängige Ausführungen mit der verbleibenden Seilmindestbruchkraft in %.

> 90% Gepresste Schlaufe EN 13411-3

> 90% Gepresste Kausche EN 13411-3

> 80% Schlaufe/Kausche mit Bügelseilklemmen nach EN 13411-5.
Nicht für Anschlagseile verwenden!

> 90% Gespleisste Schlaufe BRUGG
> 80% Gespleisste Schlaufe EN 13411-2
Schlaufen müssen gegen Ausdrehen gesichert sein!

> 90% Gespleisste Kausche BRUGG.
> 80% Gespleisste Kausche EN 13411-2
Schlaufen müssen gegen Ausdrehen gesichert sein!

> 90% Gepresste Vollkausche EN 13411-3

> 90% Anpressgewinde (Innen-Aussen-Gewinde)
bei Standardseilen BRUGG
> 80% Anpressgewinde (Innen-Aussen-Gewinde)
bei Spezialseilen BRUGG

> 90% Anpresskopf mit Öse BRUGG

> 90% Anpresskopf mit Gabel BRUGG

> 80% Asymmetrisches Seilschloss EN 13411-6
> 80% Symmetrisches Seilschloss EN 13411-7

100% Vergusskopf mit Gabel EN 13411-4

> 90% Gepresste Schlaufe EN 13411-3

Beachten Sie, dass die meisten Seilverbindungen die Mindestbruchkraft der Seile vermindern.

Wussten Sie schon, …

wie viele verschiedene Ablegekriterien es für Drahtseile gibt?

Dazu gehören Drahtbrüche, der Bruch einer Litze, die Verringerung des Seildurchmessers durch inneren oder äusseren Verschleiss, innere oder äussere Korrosion, Abnahme der Elastizität, Verformungen, Welligkeit, Korbbildungen oder das Hervortreten der Einlage oder Teilen davon, das Hervortreten von Drähten aus den Aussenlitzen, Seilverdickungen, Beschädigungen durch Hitze, Quetschungen, Abplattungen, Klanken, Knicke oder ähnliche Beschädigungen.

Entdecken Sie eine der genannten Auffälligkeiten an Ihren Drahtseilen, können Sie in unserem Katalog Genaueres dazu nachlesen.

Neue Drahtseile aus unserem Onlineshop

In unserem Onlineshop können Sie sich mit neuen, nach EKAS-Richtlinien geprüften und sicheren Drahtseilen eindecken. Schauen Sie vorbei und wählen Sie aus unserem grossen Sortiment das passende Produkt.

Wir sind gerne für Sie da

Ein Unternehmen der Gruppe BRUGG

Kontakt

BRUGG Lifting AG
Wydenstrasse 36,
CH-5242 Birr

Ein Unternehmen der Gruppe BRUGG

Kontakt

BRUGG Lifting AG
Wydenstrasse 36,
CH-5242 Birr

© 2020 BRUGG LIFTING