Ladungssicherung
von Brugg Lifting – Warentransporte
bestens gesichert.

Um Ihre Fracht bestens für den Warentransport auf Strassen, Schienen, zu Wasser oder in der Luft zu sichern, können Sie auf die Ladungssicherungsprodukte von BRUGG LIFTING zählen. So erhalten Sie neben Spanngurten, Zurrketten, Umreifungsgurten, Kantenschutz und Antirutschmatten auch eine umfassende Beratung durch unseren Aussendienst, sowie fachgerechte Sicherheitsprüfungen Ihrer Zurrmittel durch unseren Prüfservice. So sind Sie mit Ladungssicherungsprodukten von Brugg Lifting immer bestens abgesichert.

Ladungssicherung
von Brugg Lifting – Warentransporte
bestens gesichert.

Um Ihre Fracht bestens für den Warentransport auf Strassen, Schienen, zu Wasser oder in der Luft zu sichern, können Sie auf die Ladungssicherungsprodukte von BRUGG LIFTING zählen. So erhalten Sie neben Spanngurten, Zurrketten, Umreifungsgurten, Kantenschutz und Antirutschmatten auch eine umfassende Beratung durch unseren Aussendienst, sowie fachgerechte Sicherheitsprüfungen Ihrer Zurrmittel durch unseren Prüfservice. So sind Sie mit Ladungssicherungsprodukten von Brugg Lifting immer bestens abgesichert.

Ladungssicherung optimal durchführen – Niederzurren und Diagonalzurren

Neben dem sicheren Beladen und Entladen, muss auch für eine fachgerechte Ladungssicherung gegen Kippen, Verschieben und Verlieren bei verschiedenen Transportmitteln wie Zug, LKW, Schiff oder Flugzeug gesorgt werden. So sollte die Ladung nach Möglichkeit zusätzlich durch einen Formschluss gegen Verschieben gesichert werden. Dies können Sie zum Beispiel optimal durch Anschlagen, Verkeilen oder mit Zwischenlagen durchführen.

Ladungssicherung aus unserem Onlineshop

In unserem Onlineshop finden Sie ein grosses Angebot an Ladungssicherungsprodukten – geprüft und sicher nach EKAS-Richtlinien . Schauen Sie vorbei und wählen Sie das passende Ladungssicherungsprodukt aus unserem Sortiment aus Spanngurten, Zurrketten und Umreifungsgurten.

Was muss beim Niederzurren beachtet werden?

Entsprechend der geltenden Norm EN 12195 wird berechnet, wie viele Zurrmittel für das Niederzurren benötigt werden. Auf der Seite, die dem Spannmittel entgegengesetzt ist, beträgt dabei die Vorspannkraft STF 50%. Bei homogenen, freistehenden Ladungen müssen für die Ladungssicheruang mindestens zwei Überspannungen durchgeführt werden. Diese Regelung gilt jedoch nur für standfeste Güter, die nicht kippfähig sind.

Lose Materialien wie Bretter, Stangen und weitere inhomogene Ladungen müssen bei der Ladungssicherung zunächst in sich selbst festgezurrt werden.

Zudem ist darauf zu achten, dass Ladungen und Ladeflächen keine starken Verschmutzungen aufweisen und weder fettig, ölig oder vereist sind.

Diagonalzurren – LC bei 4 Zurrmitteln

Diese Tabelle wurde für die Winkelbereiche α = 20° bis 65° und β = 6° bis 55° zur Unterstützung bei der Ladungssicherung erstellt. Die erforderliche Sicherungskraft LC wurde für die jeweils ungünstigsten Winkelpaare berechnet. Bitte achten Sie beim Diagonalzurren darauf, dass auch die Befestigungspunkte an Ladung und Ladefläche die entsprechende Festigkeit aufweisen. Die LC-Werte in der Tabelle wurden so aufgerundet, dass sie mit der jeweiligen LC der verfügbaren Zurrmittel übereinstimmen. So hat z.B. eine 10 mm Zurrkette eine LC von 6300 daN. Die LC des Zurrmittels ist umso geringer, je höher der Reibbeiwert µ ist. Durch die genaue Ermittlung des Zurrwinkels kann ebenfalls ein tieferer LC-Wert berechnet werden.

Notwendiges LC zur Ladungssicherung mit 4 Zurrmitteln mit einer zulässigen Zugkraft im direkten Strang von je (daN):

* In diesem Fall ist die Ladungssicherung nur gegen Verrutschen durch Vibration oder gegen Kippen durchzuführen.

Ungünstige Winkelbereiche und Abmessungen der Ladung können in der Ladungssicherung mit Hilfe des Überkreuzverfahrens ausgeglichen werden.

Wussten Sie schon…

… dass wir eine kostenlose App zu Berechnungen bei der Ladungssicherung entwickelt haben?

Mit BRUGG.Lashing berechnen Sie beim Niederzurren die minimal benötigte Anzahl der Zurrmittel bei Eingabe des Ladungsgewichts, des Zurrwinkels, der vorgegebenen Vorspannkraft und des Gleitreibwerts. Beim Diagonalzurren berechnen Sie in der App die Mindest-Zurrkapazität (LC) beim Einsatz von 4 Zurrmitteln aus den Angaben von Ladungsgewicht, Zurrwinkel und Gleitreibwert.

Lesen Sie mehr dazu, wie Sie BRUGG.Lashing bei der Ladungssicherung unterstützen kann.

BRUGG Lashing

Für schnelle Berechnungen beim Niederzurren und
Diagonalzurren bei der Ladungssicherung

Wir sind gerne für Sie da

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Wünsche? Wir freuen uns, von Ihnen zu hören. Klicken Sie dazu einfach einen der unten stehenden Buttons.

Ein Unternehmen der Gruppe BRUGG

Kontakt

BRUGG Lifting AG
Wydenstrasse 36,
CH-5242 Birr

Ein Unternehmen der Gruppe BRUGG

Kontakt

BRUGG Lifting AG
Wydenstrasse 36,
CH-5242 Birr

© 2020 BRUGG LIFTING